Diesen Blog durchsuchen

Mittwoch, 15. Juli 2020

New Promises von Lilly Lucas

*INFOS*
Titel: New Promises (Band 2 von 4) 
Autor/in: Lilly Lucas
Verlag: Knaur
Seitenzahl: 283
Format: Taschenbuch
Preis: 12,99 EUR

Klappentext: 
Woher weißt du, dass es Liebe ist?

Izzy, die als Snowboard-Lehrerin in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains arbeitet, hat sich damit abgefunden, dass sie für Will nie mehr sein wird als seine beste Freundin. Denn der Draufgänger wird einfach niemals kapieren, was sie wirklich für ihn empfindet. Daran ändert auch dieser eine Kuss an Silvester nichts. 
Aber dann taucht Netflix-Star Cole Jacobs in Green Valley auf und bittet Izzy, ihm für eine Filmrolle Skifahren beizubringen. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Doch was will Izzys Herz wirklich?

Meine Meinung:
Wir haben Green Valley und einige der Einwohner bereits im ersten Teil kennen und lieben gelernt. So auch Izzy und Will. Ich mochte beide unglaublich gern, vor allem Izzy, aus dessen Sicht die Geschichte auch in der Ich-Perspektive erzählt wird. Auch besagter Kuss aus dem Klappentext ereignet sich im ersten Teil.
Izzy und Will kennen sich schon ihr Leben lang und sind die besten Freunde. Doch seit 8 Jahren ist Izzy in Will verliebt und dieser scheint es einfach nicht zu merken. Immer und immer wieder bekommt sie mit, wie er andere Frauen abschleppt und ohne Ende mit anderen Frauen flirtet. Obwohl Izzy es nicht anders von ihm kennt, versetzt es ihr jedes Mal einen Stich. Doch als Cole auf der Bildfläche auftaucht und immer mehr Zeit mit Izzy verbringt, ändert sich irgendwas... Cole ist ein sympathischer, wenn auch teilweise arroganter Mann, den ich anfangs nicht wirklich gut einschätzen konnte. Nach und nach habe ich mich aber mit ihm angefreundet und konnte ihn richtig gut leiden.
Über die Kleinstadt allgemein brauche ich nicht viel sagen, ich liebe sie immer noch und würde dort vermutlich sogar Skifahren oder Snowboarden lernen wollen, wenn da so tolle Menschen sind und so eine wunderschöne Umgebung. Allerdings tendiere ich dann doch eher zum Snowboard, das erscheint mir sicherer für meine Umgebung...
Die Geschichte von Will und Izzy ist wunderschön, ich habe immer wieder dieses Kribbeln gespürt, wenn irgendwas Besonderes passiert ist und mich für Izzy mitgefreut, aber auch mit ihr gelitten und geflucht, gelacht und bin mit ihr zusammen an Will und auch an Cole verzweifelt. Green Valley und ihre Einwohner konnten mich wieder völlig begeistern und für sich einnehmen. Die Idee, dass aus besten Freunden mehr wird, ist jetzt an sich nichts Neues, aber Izzy und Will machen dennoch etwas ganz Besonderes aus ihrer Geschichte und ich freue mich schon, weitere Einwohner und Geschichten von Green Valley kennenzulernen. 


Dienstag, 7. Juli 2020

New Beginnings von Lilly Lucas

*INFOS*
Titel: New Beginnings (Band 1 von 4) 
Autor/in: Lilly Lucas
Verlag: Knaur
Seitenzahl: 330
Format: Taschenbuch
Preis: 12,99 EUR

Klappentext:
Was sich neckt, das liebt sich...

Als Au-pair landet Lena aus Berlin in der US-Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains. Obwohl sie als Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haus von Jack und Amy Cooper. Alles könnte so schön sein - wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der "gefallene Held" von Green Valley. Er musste nach einem schweren Skiunfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen Frust an Lena auslässt. Doch dann beginnt sich die Chemie zwischen ihnen zu verändern...

Meine Meinung:
Ich hatte bisher so viel Positives über dieses Buch gehört, dass meine Erwartungen wirklich in den Himmel geschossen sind. Und nun ja, was soll ich sagen, ich habe das Buch innerhalb von 6 Stunden durchgelesen, konnte es kaum aus der Hand legen und war vollkommen gefesselt. Die Geschichte von Lena und Ryan konnte mich begeistern, ich habe mich in Green Valley verliebt und überhaupt hat dieses Buch meine Erwartungen sogar noch übertroffen. 
Der Schreibstil von Lilly Lucas ist flüssig und bildlich, sodass ich mir die Umgebung und einfach alles super gut vorstellen konnte. Die Geschichte wird von Lena in der Ich-Perspektive erzählt und ich konnte ihre Gefühle, Handlungen und Gedankengänge gut nachvollziehen. Sie ist super sympathisch und authentisch. Ryan ist ebenfalls ein sehr authentischer Charakter, wenn auch oft - vor allem am Anfang - nicht sonderlich sympathisch. Er hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten, hat sich daraufhin verkrochen, was ich gut nachvollziehen kann, und brauchte wohl mal einen ordentlichen Tritt in seinen Hintern, den er dann ja auch bekommt. 
Insgesamt ist die Geschichte der beiden wunderschön und auch Green Valley ist einfach ein Ort zum Wohlfühlen. Ich selber war noch nie in den Bergen und bin auch eigentlich kein Fan von Kälte, aber Green Valley hat mich das alles vergessen lassen, ich würde diesen Ort vermutlich nicht mehr so schnell verlassen, bei den Menschen und der Umgebung...


Elfenkönig von Holly Black (Band 2)

*INFOS*
Titel: Elfenkönig (Band 2 von 3) (1: Elfenkrone)
Autor/in: Holly Black
Verlag: cbj
Seitenzahl: 384
Format: Hardcover
Preis: 18,00 EUR

Klappentext:
Er ist der König der Elfen.
Sie die Macht hinter dem Thron.
Nur einer kann gewinnen.

Um jeden Preis will Jude ihren jüngeren Bruder Oak, den Erben des Elfenreichs, beschützen und ihre Macht im Elfenreich ausbauen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, durch einen magischen Schwur für ein Jahr an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Doch Cardan tut alles, um sich Judes Befehlen zu widersetzen...

Meine Meinung:
Ich liebe diese Fortsetzung! Jude hat kaum etwas gemein mit der "typischen Protagonistin", sondern sie kann eiskalt sein und tut alles Nötige, um ihre Ziele zu erreichen. Cardan kann so nervtötend sein, verwirrend, arrogant.. aber auch so anders, als man es erwartet. Holly Black hat hier eine Welt erschaffen, die mich in ihren Bann zieht und die ich einfach nicht verlassen möchte. Sie kann so grausam sein, aber auch so unfassbar schön. Und du kannst dir sicher sein, dass sie dich immer wieder überrascht. Immer wenn ich denke, ich weiß, was als nächstes passiert, beweist mir Holly Black das Gegenteil und überrascht, schockiert und überrumpelt (im positiven Sinn) mit neuen Entwicklungen, neuen Offenbarungen. Der Schreibstil beschönigt absolut nichts, alles wird knallhart, aber auch unglaublich bildlich und schön erzählt, dass ich das Gefühl habe, direkt daneben zu sitzen und alles zu beobachten. Die Reihe fasziniert mich und unterscheidet sich von allem, was ich kenne. Auch, dass Jude zu ihren Schwächen steht und sie einfach zu ihren Stärken macht oder strategisch überlegt, wie sie am besten vorgehen kann, um diese Schwächen auszugleichen, ist unglaublich spannend. Und doch zeigt sich immer wieder ihre Menschlichkeit, sie ist eben nicht nur eiskalt und berechnend, sondern auch gefühlvoll und fürsorglich, obwohl sie sehr geschickt darin ist, dies zu verbergen. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil, für den ich mir hoffentlich nicht so viel Zeit lasse wie für den zweiten. Es ist schließlich schon sehr lange her, dass ich den ersten Teil gelesen hatte.. aber immerhin konnte ich diesen so rereaden und direkt in dieser Welt bleiben und den Weitergang der Geschichte mitverfolgen. Ich kann euch diese Rehe wirklich ans Herz legen, ich werde sie definitiv noch mehrmals lesen und immer wieder darin versinken.


Freitag, 3. Juli 2020

Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout

*INFOS*
Titel: Lux-Reihe (5Bände)
Autor*in: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Format: Taschenbücher

1.: Obsidian - Schattendunkel
Seitenzahl: 397
Preis: 9,99 EUR

2.: Onyx - Schattenschimmer
Seitenzahl: 459
Preis: 14,99 EUR

3.: Opal - Schattenglanz
Seitenzahl: 459
Preis: 14,99 EUR

4.: Origin - Schattenfunke
Seitenzahl: 446
Preis: 14,99 EUR

5.: Opposition - Schattenblitz
Seitenzahl: 411
Preis: 14,99 EUR

Klappentext: (nur von Band 1)
Einen Moment lang konnte ich ihn nur anstarren. Er war wahrscheinlich der heißeste Typ, der mir je begegnet war, aber ein absoluter Vollidiot.

Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht mal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß: Genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, wird ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben...


Meine Meinung:
Im ersten Teil lernen wir Katy, Daemon und auch Dee kennen und erfahren, wie Katy sich einlebt, mit Dee anfreundet und mit Daemon streitet. Die Wortgefechte der beiden sind teilweise echt legendär, anders kann ich es nicht beschreiben. Sie sind witzig, schlagfertig und einfach nur genial. Selbstverständlich kommen sich die beiden näher, was ich jetzt nicht wirklich als Spoiler sehe, weil das ziemlich offensichtlich ist. Dieser Teil wird aus Katys Sicht aus der Ich-Perspektive erzählt, es gibt jedoch 2 Bonuskapitel hinten, aus der besondere Situationen noch einmal aus Daemons Sicht erzählt werden, wieder aus der Ich-Perspektive. Der Schreibstil ist angenehm und leicht und ich konnte richtig gut in die Geschichte reinfinden, wobei mein Empfinden vielleicht auch ein bisschen gestört wurde, weil ich den Teil schon kannte und rereaded habe. Allerdings hat er mir auch beim ersten Mal schon richtig gut gefallen und ich kam gut rein. Mit Katy kann ich mich gut identifizieren, sie ist ein wenig schüchtern, sehr sarkastisch und liebt Bücher. Für alle, die die Reihe noch nicht kennen: alles, was jetzt folgt, könnte spoilern, merkt euch also nur noch, dass ich die Reihe liebe und definitiv weiterempfehle. Daemons "Geheimnis", ist nun nicht wirklich lange sehr geheim, da es in der ganzen Reihe schließlich um die Lux geht. Ich finde es beeindruckt, wie Katy auf diese Offenbarung reagiert, ich glaube, ich wäre sehr viel mehr durchgedreht. Aber wahrscheinlich vorher schon... naja egal, der erste Teil ist auf jeden Fall super spannend und witzig und stellt uns im Wesentlichen die Lux, die Arum und die Protagonisten vor. Achja, und natürlich die wahnsinnige Anziehungskraft und Hassliebe zwischen Katy und Daemon. Allein deswegen könnte ich die Büch wieder und wieder lesen. 

Im zweiten Teil geht es nun darum, dass Daemon Katy für sich gewinnen will, weil er nun plötzlich der Ansicht ist, dass sie zusammengehören und er sich dann doch sicher ist, dass seine Gefühle sie in Ordnung sind und sie auch zusammen sein können. der Grund dafür ist eine Folge des Kampfes vom Ende des ersten Teils, als sie gegen einen Arum kämpfen und Katy beinahe gestorben wäre, Daemon sie jedoch geheilt und gerettet hat. Dadurch sind die beiden miteinander verbunden, stirbt der eine, stirbt der andere... Auch hier ist die Geschichte wieder aus Katys Sicht in der Ich-Perspektive erzählt und es gibt wieder zwei Bonuskapitel aus Daemons Sicht. Auch der Schreibstil ist der selbe, was Sinn macht, weil es die selbe Autorin ist.. egal. Das Buch ist ebenfalls toll und ich habe es, genau wie Teil 1, in einem Rutsch durchgelesen. 

Im dritten Teil wird die Geschichte ebenfalls aus Katys Sicht in der Ich-Perspektive erzählt mit den Bonuskapiteln am Ende. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, warum ich das jedes Mal wiederhole: ganz einfach: im nächsten Band ändert es sich. Katy entdeckt, dass sie mutiert ist (oder war das schon im zweiten?). Auf jeden Fall trainiert sie ihre Fähigkeiten, um in ein Regierungsgebäude einzubrechen und Dawson und Bethany zu befreien. Hier zeiht es sich teilweise ein wenig von der Story her und ich konnte das Buch tatsächlich ab und zu aus der Hand legen.. vor allem, weil ich die ganze Zeit das Gefühl hatte, dass etwas ganz schlimmes passiert.... 

Im vierten Teil merken wir dann, wie richtig ich mit meinem Gefühl lag, da Katy nun als Versuchskaninchen bei Daedalus festgehalten wird. Was das ist ? Lest die Bücher und findet es heraus. Hier wird die Geschichte wieder aus der Ich-Perspektive erzählt, allerdings wechselnd aus Katys und Daemons Sicht, da die beiden nun getrennt wurden und völlig unterschiedliche Dinge erleben. Zumindest kurzzeitig. Dieser Band ist wieder spannender und interessanter als der letzte, aber nicht so gut wie der Start in die Reihe. Doch hier lernen wir die Origins kennen - die Kinder von männlichen Lux und weiblichen Mutanten (na gut, Hybriden). 

Im fünften Teil ist dann die Kacke ordentlich am Dampfen. Eine Alieninvasion, die Erde wird zerstört, unschuldige Menschen sterben massenweise... Und Dee ist ein Bösewicht (das schockiert wirklich, wenn man sie kennt)! Es zieht sich auch hier teilweise wieder und wechselt sich mit spannenden Szenen ab. Die E-Bomben und die Arum-Lösung sind super krass und ich bete, dass das wirklich alles nur Fiktion ist. Dass so etwas niemals geschieht. Obwohl ich Katy recht geben muss, nicht alle Menschen wären feindselig den Aliens gegenüber, solange sie uns nicht angreifen und zerstören und Unschuldige töten. Wenn sie wirklich einfach nur friedlich mit uns zusammenleben wollen. Allerdings hätte ich dann Sorge, wie lange das so bleibt, weil unsere Regierungen (ja, Mehrzahl, ich meine nämlich die aus allen Ländern; es sind nicht immer nur die USA) solche Experimente vermutlich wirklich durchführen würde... und es gäbe natürlich auch immer Menschen, die weniger freundlich und friedlich sind.. na gut, das gilt womöglich auch für die Aliens und jetzt bin ich verunsichert...

FAZIT: Tolle Reihe, die zum Schluss etwas nachlässt und sich zieht. Dennoch ein Empfehlung wert und immer wieder ein tollen Erlebnis, in diese Welt einzutauchen.


Donnerstag, 2. Juli 2020

Und ein ganzes Jahr von Gayle Forman

*INFOS*
Titel:Und ein ganzes Jahr (Band 2 von 2) (1: Nur ein Tag)
Autor/in: Gayle Forman
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 364
Format: Taschenbuch
Preis: 14,99 EUR

Klappentext:
Wer ist Willem wirklich?
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und - was ist noch zwischen ihnen?

Jetzt erzählt er seine Geschichte!

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band des Roman-Duos, das ich direkt im Anschluss gelesen habe, weil ich unbedingt rausfinden wollte, was passierte, als Allyson ihn endlich gefunden hatte. 
Allerdings startet seine Geschichte an dem Morgen nach ihrem Tag in Paris und erzählt sein anschließendes Jahr. Auch Willem hat sich auf die Suche gemacht, allerdings wusste er nicht mal ihren richtigen Namen, was das Ganze schon mal verkomplizierte... Auch hier war einiges wieder in die Länge gezogen, sogar mehr als im ersten Teil. Zwar lernen wir Will so richtig kennen, aber ich hätte nicht alles davon gebraucht, wenn ich ehrlich sein soll. Auch ihn hat der Tag in Paris nachhaltig geprägt, er möchte Lulu unbedingt wiederfinden, doch wie ? Auch hier ist es wieder ein süße Geschichte, die damit endet, dass Lulu alias Allyson vor seiner Tür steht. Immerhin erfahren wir hier auch, wie es dann weitergeht, zumindest ein bisschen, aber wirklich aufschlussreich ist es nicht. Gott, das klingt, als hätte ich die Geschichte furchtbar gefunden, aber das stimmt nicht. Ja, sie war teilweise langatmig und ich hätte mehr Lulu und Willem zusammen erlebt, aber trotzdem ist es eine süße Geschichte, die zeigt, wie weit eine kleine Entscheidung dein Leben beeinflussen kann und es hat wirklich Spaß gemacht, Willem und Allyson kennenzulernen und ihre Geschichten zu entdecken. Wobei ich das Bonuskapitel, das man sich online ansehen kann, aufschlussreicher fand. Hier hat es mich zwar kurz irritiert, dass es keine Ich-Form mehr gab und wir in die Köpfe von Allyson und Willem sehen konnten, aber es war ja auch ein Bonus. Wenn auch ein sehr schöner.


Nur ein Tag von Gayle Forman

*INFOS*
Titel: Nur ein Tag (Band 1 von 2) 
Autor/in: Gayle Forman
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 423
Format: Taschenbuch
Preis: 14,99 EUR

Klappentext:
"Er sieht mich an und ich spüre, wie ein Flattern meinen Körper erfasst. Werde ich das wirklich tun? >Also, was sagst du? Möchtest du für einen Tag nach Paris fahren?< Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wieviel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schieflaufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte. Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas anderes aus. Ich sahe ja."

Meine Meinung:
Dies ist der erste Band eines Roman-Duos. Die Cover sehen - vor allem zusammen - einfach unfassbar toll aus und haben mich überhaupt erst auf diese Geschichte aufmerksam gemacht.
Allyson ist immer vernünftig gewesen, verstößt gegen keine Regeln und ist immer brav - bis sie Willem trifft. Ausnahmsweise bricht sie die Regeln und fährt für einen Tag mit einem Wildfremden nach Paris. Wir erleben die Geschichte, und diesen wichtigen Tag, aus Allysons Sicht, die von Willem nur "Lulu" genannt wird, den Grund dafür erfahrt ihr erst, wenn ihr das Buch lest. Allerdings endet die Geschichte nicht mit diesem Tag oder dem katastrophalen nächsten Morgen. Wir begleiten Allyson noch ein Jahr lang, wo sie versucht, mit ihrem Leben klarzukommen, doch irgendwie unzufrieden ist. Alles ist wieder wie früher, sie ist wieder eine brave Studentin, die sich nichts zuschulden kommen lässt. Wir bekommen von ihrem Gefühlschaos eine Menge mit und das meiste kann ich gut nachvollziehen, wobei ihre große Idee dann doch sehr krass ist. Und mutig. Und alles, was sie dann erlebt, wird sie wieder verändern, doch sie ist glücklich mit der Entscheidung und nimmt uns mit auf ihre Reise. 
Die Geschichte von "Lulu" und Willem ist süß und es macht Spaß, sie zu lesen. Zeitweise  war es etwas langatmig und meiner Ansicht nach hätte nicht alles so ausführlich werden müssen, dafür wurde dann der entscheidende Teil zum Schluss sehr, sehr schnell abgehandelt und im Endeffekt habe ich tausend Fragezeichen im Kopf. Ich hoffe, diese lösen sich im zweiten Teil.