Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 31. März 2020

Göttlich verliebt von Josephine Angelini

*INFOS*
Titel: Göttlich verliebt (Band 3 von 3)
Autor/in: Josephine Angelini
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 449
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR

Klappentext:
Keine Macht ist so groß wie die Liebe

Ein neuer Trojanischer Krieg steht bevor! Können Helen, Lucas und Orion verhindern, dass die sterbliche Welt in die Hände der olympischen Götter fällt? Helens Macht wächst, aber sie lässt aus Freunden auch Feinde werden. Schließlich offenbart das Orakel, dass ein gefährlicher Tyrann unter ihnen lauert, der einen Keil zwischen sie treiben will. Alle Zeichen deuten auf Orion...

Meine Meinung:
Dieser letzte Teil ist ein toller Abschluss einer faszinierenden Trilogie!
Helens Macht wächst immer weiter und mittlerweile hat sie sogar die Fähigkeiten von Lucas und Orion zusätzlich zu ihren eigenen dazu bekommen und muss damit fertig werden.
Die Götter zeigen sich von ihrer arschigsten (entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise) Seite und beweisen, dass sie kein Stück menschlich ist. Ist das nun gut oder schlecht für sie?
Ich hatte zwischenzeitlich schon die Vermutung, dass nicht Orion der Tyrann ist, sondern eventuell Helen, obwohl alle immer gesagt haben, dass es Orion sein muss.
Es bleibt super spannend bis zum Schluss und ist einfach toll gemacht! Klare Leseempfehlung für alle, die sich für die griechische Mythologie interessieren oder etwas darüber herausfinden möchten. Eigentlich für jeden.
Und ich muss noch mal eine kleine Anmerkung zu Daphne abgeben: Was muss man bitte für ein Miststück (sorry) sein, um seine Tochter so lange (seit dem ersten Teil) in dem Glauben zu lassen, mit jemandem verwandt zu sein, in den sie unsterblich verliebt ist.. und dann nebenbei platzen zu lassen, dass das ja gar nicht stimmt... wobei sie das ja nicht mal freiwillig zugegeben hat...



Göttlich verloren von Josephine Angelini

*INFOS*
Titel: Göttlich verloren (Band 2 von 3)
Autor/in: Josephine Angelini
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 504
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR

Klappentext:
Eine Liebe, die nicht sein darf

Nachts schlägt sie sich durch den Hades, tagsüber quält sie, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. Helen ist mit ihren Kräften am Ende, als ihr in der Unterwelt der Halbgott Orion begegnet. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zur Zusammenarbeit zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint, und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!

Meine Meinung:
Im zweiten Teil ist die Handlung zeitweise sehr zäh, da Helen eigentlich immer nur dasselbe macht und dabei eine Zeit lang nichts wirklich bei rum kommt. Allerdings lernen wir hier neue Charaktere kennen, wie zum Beispiel Orion. Und auch Zach, den wir im ersten Teil schon ein wenig kennengelernt haben, bekommt eine wichtigere Rolle und wir lernen ihn besser kennen. Diesmal wird mehr nur aus Helens Sicht, sondern wir lernen auch die Gedanken von anderen kennen, von wem, sag ich nicht. Allerdings fand ich die Sichtwechsel teilweise etwas irritierend, da im ersten Teil ja ausschließlich aus Helens Sicht erzählt wurde. Zudem ist die Story hier auch nicht mehr so vorhersehbar wie im ersten Teil, was es wieder spannender macht. Wir lernen auch hier wieder Neues über die griechische Mythologie, was ich wieder total spannend fand, weil mich das ganze Thema einfach wahnsinnig fasziniert.
Es gibt Spannung, Fantasy und Romantik, also was will man mehr ?
Das Ende ist wieder wahnsinnig spannend, sodass ich sofort mit dem letzten Teil dieser tollen Trilogie weitermachen möchte.


Göttlich verdammt von Josephine Angelini

*INFOS*
Titel: Göttlich verdammt (Band 1 von 3)
Autor/in: Josephine Angelini
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 494
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR

Klappentext:
Schicksalhafte Liebe, antike Fehde

Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket. Selbst im Sommer ist dort nicht viel los - bis die Familie Delos auf die Insel zieht. Äußerst attraktiv, ziehen die Neuankömmlinge sofort alle in ihren Bann. Nur Helen verspürt ein tiefes Unbehagen. Was dahintersteckt, erfährt sie erst, als sie sich Hals über Kopf in Lucas Delos verliebt. Denn die beiden teilen ein gemeinsames Schicksal: Sie sind Halbgötter und dazu verdammt, durch ihre Liebe einen erbitterten Kampf auszulösen...

Meine Meinung:
Ich liebe ja die griechische Mythologie, was wohl auch der Hauptgrund war, warum ich auf diese Reihe aufmerksam wurde. Bisher hatte ich in dem Themenbereich nur Percy Jackson gelesen, was ich damals schon richtig cool fand. Um ehrlich zu sein, haben diese Bücher mein Interesse für die griechische Mythologie überhaupt erst geweckt. Was ich hier super spannend fand, waren die Häuser. Anders als bei Percy Jackson hat hier nicht jeder Gott sein eigenes Haus, sondern es gibt vier Häuser, in denen dann die Halbgötter verschiedener Abstammung zusammenkommen. Außerdem sind die Götter hier nicht sympathisch, wie es bei Percy Jackson bei einigen Göttern war, sondern sie sind alle irgendwie böse und gruselig. Ich kam gut in die Geschichte rein, alles, was nicht jedem klar ist, wird super gut erklärt, ohne dass es nach Schullektüre klingt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut lesbar. Und auch Helen war mir von Anfang an sympathisch und handelt auch meiner Meinung nach sehr nachvollziehbar. Das Buch ist komplett aus Helens Sicht geschrieben, wodurch man ihre Gedanken und auch ihre Handlungen gut verstehen und nachvollziehen kann. Natürlich gab es viele vorhersehbare Stellen, aber das Buch ist trotzdem total spannend und einiges erwartet man auch gar nicht. Die Geschichte ist total schön und auch die Nebencharaktere sind nicht so eindimensional, dass sie nur nebenher existieren, sondern mit Hintergrundgeschichte und Tiefe. Das Ende ist ziemlich offen und ich bin froh, dass ich den zweiten Teil schon bereit liegen habe.
Ach ja, und ich hasse Daphne. Wollte ich nur noch schnell angemerkt haben.


Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen von Ava Reed

*INFOS*
Titel: Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen
Autor/in: Ava Reed
Verlag: ueberreuter
Seitenzahl: 305
Format: Hardcover
Preis: 16,95 EUR

Klappentext:
In jeder Dunkelheit brennt ein Licht. Man muss es nur finden!

Leni ist glücklich und liebt ihr Leben. Bis sich etwas in ihr verändert. Plötzlich führt jeder Gedanke in ihrem Kopf ein chaotisches Eigenleben und ihre Gefühle drohen sie zu überwältigen. Ganz tief in sich drin spürt sie etwas, das vorher nicht da war - Leere, Traurigkeit und unendlich viel Angst. Was fehlt ihr? Und wie erklärt man etwas, das niemand sehen oder verstehen kann? Am wenigsten man selbst...

Meine Meinung:
Mit diesem Buch macht Ava Reed auf ein unglaublich wichtiges, aber auch gesellschaftlich sehr heruntergespieltes Thema aufmerksam: Depressionen. Und das macht sie auf eine so emotionale, schmerzhafte und wunderschöne Art, dass einfach jeder dieses Buch lesen muss. Ich konnte unglaublich gut mit Leni mitfühlen und habe sie sehr gut verstanden, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich selber lange Zeit ganz extrem mit Depressionen zu kämpfen hatte. Durch Avas wunderschönen Schreibstil und ihre tolle Wortwahl habe ich viel an meine eigene Vergangenheit gedacht und an Situationen, in denen es mir so ging wie Leni. Das war ziemlich schmerzhaft, aber ich habe das Gefühl, meine eigenen Gefühle jetzt besser beschreiben zu können, weil ich nie Worte dafür gefunden habe. Dieses Buch hat mir geholfen und ich denke, dass es auch anderen hilft, zu verstehen. Sowohl Betroffenen als auch Außenstehenden. Es schafft Verständnis für das "merkwürdige" Verhalten, das Betroffene öfter mal an den Tag legen...
Mattis Krankheit kannte ich zuvor nicht, was wahrscheinlich auch daran liegt, wie selten sie ist, aber ich fand es total spannend, dazuzulernen und Neues kennenzulernen.
Ava Reed macht außerdem deutlich, was ich super wichtig finde, dass Depressionen nicht bei jedem gleich verlaufen, sondern von Mensch zu Mensch individuell. Und dass es deswegen auch nicht das perfekte Rezept gibt, wie man damit umgeht. Da muss jeder für sich einen Weg finden, aber niemand muss das alleine machen. Es gibt viele Anlaufstellen, wenn man nicht mit seiner Familie oder seinen Freunden sprechen möchte.
Also, um zurück zum Buch zu kommen: LEST ES! Es ist so unfassbar toll!


Dich schickt der Himmel von Sophie Kinsella

*INFOS*
Titel: Dich schickt der Himmel
Autor/in: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 525
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 EUR

Klappentext:
Sie schulden einander einen Gefallen - und finden immer mehr Gefallen aneinander...

Fixie führt den Tante-Emma-Laden ihrer chaotischen Familie in London. Für mehr hat sie eigentlich keine Zeit - außer für Ryan, den besten Freund ihres Bruders, zu schwärmen. Als sie den Laptop eines Fremden vor einer einstürzenden Decke rettet, ist das ihre Chance, Ryan nahezukommen. Denn der Jungunternehmer Sebastian besteht darauf, Fixie einen Gefallen für ihre gute Tat zu schulden. Und so bittet sie ihn kurzerhand, den arbeitslosen Ryan einzustellen. Eine Bitte, die sich als fatal herausstellt. Und so ist es plötzlich Fixie, die dem charismatischen Sebastian einen Gefallen schuldet...

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich mir gekauft, da ich von vielen unterschiedlichen Leute so viel Positives gehört habe, dass ich neugierig wurde. Leider bin ich ziemlich enttäuscht worden. Fixie ist einfachsuper naiv und leichtgläubig, was mich tierisch genervt hat. Ryan erzählt ihr etwas, sie glaubt es, ohne zu fragen. Sebastian behauptet das Gegenteil und ohne mit der Wimper zu zucken, glaubt sie ihm und ist dann dieser Meinung. Die Liebesgeschichten sowohl zwischen Ryan und ihr, als auch zwischen Sebastian und ihr, kamen null bei mir an. Ich habe keinerlei Gefühle gespürt, es ist nichts bei mir angekommen. Es gab einige witzige Szenen, bei denen ich grinsen musste, aber ich habe von dem Buch einfach mehr erwartet, nachdem mir so von dem Buch und der Autorin vorgeschwärmt wurde. Ich denke auch nicht, dass ich einem anderen Buch von Sophie Kinsella eine Chance geben werde, da mich der Schreibstil auch einfach gar nicht gepackt hat. Es tut mir leid, das so sagen zu müssen, die Autorin sich mit Sicherheit ganz viel Mühe gegeben hat und mit ganz viel Liebe dabei war, aber für mich leider ein absoluter flopp.


The School for Good and Evil von Soman Chainani

*INFOS*
Titel: The School for Good and Evil - es kann nur eine geben (Band 1 von 5)
Autor/in: Soman Chainani
Verlag: Ravensburger
Seitenzahl: 510
Format: Taschenbuch
Preis: 10,99 EUR

Klappentext:
Auf der Schule der Guten und der Bösen werden Jugendliche darauf vorbereitet, ihr ganz persönliches Märchenabenteuer zu erleben. Die gestylte Sophie sieht sich schon als Prinzessin mit den besten Aussichten auf einen attraktiven Helden, ihre eigenbrödlerische Freundin Agatha hingegen kann nur auf einen Part als Hexe hoffen. Doch dann kommt alles ganz anders. Denn der finstere Schulmeister hat für die beiden einen dämonischen Plan...

Meine Meinung:
Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr schwer, der Schreibstil war sehr gewöhnungsbedürftig, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass das Buch eher an Jüngere adressiert ist. Zudem fand ich Sophie total unsympathisch und sie und Agatha total übertrieben dargestellt. Ja, sie sind grundverschieden und gegenteilig, aber das war ein bisschen too much des Guten. Die Handlung und Darstellung war grundsätzlich ziemlich überspitzt. Wenn mich die Idee mit der Märchenwelt nicht so fasziniert hätte, dass ich mehr darüber erfahren wollte, hätte ich das Buch wohl abgebrochen. Allerdings wurde Sophie mit der Zeit, zumindest zwischendurch, sympathischer und menschlicher und auch die Handlung wurde im Mittelteil deutlich besser. ALLERDINGS passiert dann am Ende gefühlt alles auf einmal, sodass ich völlig überfordert war und nicht mehr wusste, was jetzt eigentlich gerade Sache ist. Was mir jedoch gut gefallen hat, ist, dass sie schlussendlich doch zu ihrer Freundschaft stehen und gemeinsam verschwinden konnten. (sorry, falls ich jetzt gespoilert habe).
Ob ich mir den zweiten Band zulege und lese weiß ich noch nicht, ich denke aber eher nein. Es würde mich zwar schon interessieren, wie es mit den beiden weiter geht, aber es gab doch zu viel, das mir missfallen hat.


All In (2) von Emma Scott

*INFOS*
Titel: All In - Zwei Versprechen (Band 2 von 2)
Autor/in: Emma Scott
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 404
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt...

Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht für ihn. Als ihrer beider Leben entzweigerissen wird und Kacey den Halt zu verlieren droht, ist er es, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Vereint in ihrem Schmerz entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit zwischen ihnen, die beiden den Mut gibt, wieder an ihre Träume zu glauben. Doch als klar wird, dass ihre Gefühle weit über Freundschaft hinausgehen, stehen sie vor der größten Herausforderung: ihre Versprechen einzulösen und der Liebe eine Chance zu geben.

Meine Meinung:
Ich muss zugeben, ich war mir erst nicht sicher, ob ich den zweiten Teil wirklich lesen soll... schließlich war der erste Teil so unfassbar gut und berührend. Ich habe geheult und um Jonah getrauert, obwohl ja schon ziemlich lange absehbar war, wie es mit ihm ausgeht. Ich habe lange hin und her überlegt und mir die Meinung von anderen eingeholt, was mich dann letztlich dazu gebracht hat, die Fortsetzung doch zu lesen. Und ich kann gar nicht in Worte fassen, wie froh ich darüber bin.
Die Stimmung ist - vor allem zu Beginn - düster, deprimierend und dunkel. Passt ja auch zur Situation, Kacey hat gerade ihre große Liebe verloren und trauert auf ihre Art.. also selbstzerstörerisch. Aber Theo rettet ihr den A**** und wird zu einem tollen Freund, was man auch daran merkt, die Stimmung besser wird.
Der zweite Teil ist tatsächlich fast noch berührender als der erste, obwohl ich nicht dachte, dass das geht.
Und zum Ende kann ich nur sagen, dass es perfekt ist! Theo und Kacey bekommen ihr Happy End, aber Jonah wird trotz allem nicht vergessen. Dafür hatte ich wohl am meisten Angst, aber es ist so toll geworden und ich bin unheimlich glücklich, das Buch doch gelesen zu haben.


Samstag, 28. März 2020

Die letzte erste Nacht von Bianca Iosivoni

*INFOS*
Titel: Die letzte erste Nacht (Band 3 von 4)
Autor/in: Bianca Iosivoni
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 393
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 EUR

Klappentext:
Eine einzige Nacht kann dein ganzes Leben verändern...

Sie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen - das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für die beiden ist es unmöglich, dass Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen...

Meine Meinung:
Als ich den Klappentext das erste mal gelesen habe, dachte ich mir "Was? Er hat ihren Bruder umgebracht?" Das ist mal ein deutlich krasseres Geheimnis, als ich es von bisherigen New Adult Büchern kenne. Generell sind die Themen in diesem Teil etwas extremer und krasser als in den vorherigen Teilen. Beispielsweise auch das Boxen.. das kennt man ja auch Filmen, wo irgendwo in einem Keller oder Hinterhof illegale Kämpfe stattfinden.. hier wirkt es irgendwie realer, als wäre es wirklich möglich, dass sich so etwas direkt vor unserer Nase befindet und wir absolut keinen Schimmer davon haben. Und ich fürchte, dieser kleine Part war jetzt nicht ganz spoilerfrei...
Weiter im Text: Hier gibt es diesmal kein "und-sie-lebten-glücklich-bis-ans-Ende-ihrer-Tage"-Ende, was ich persönlich richtig gut finde, weil es einfach nicht zu den beiden gepasst hätte und irgendwie unrealistisch wäre. Klare Leseempfehlung.


Der letzte erste Kuss von Bianca Iosivoni

*INFOS*
Titel: Der letzte erste Kuss (Band 2 von 4)
Autor/in: Bianca Iosivoni
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 500
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 EUR

Klappentext:
Wenn ein einziger Kuss alles verändert

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen...

Meine Meinung:
Den zweiten Teil fand ich besser als den ersten Teil. Und den fand ich schon toll.
Man kommt direkt wieder in diese Wohlfühl-Atmosphäre in der Uni, mit all den Leuten, die wir schon in "Der letzte erste Blick" kennengelernt haben und wir erfahren auch, wie es mit Emery und Dylan weitergeht und dass sie sich weiterhin die verrücktesten Streiche spielen. Elle und Luke sind mir wahnsinnig sympathisch und ich habe ihre Story geliebt. Sie sind witzig und kennen sich so gut, dass es manchmal den Anschein erweckt, sie wären miteinander aufgewachsen. Ich bin gespannt, was die weiteren Teile bringen und freue mich sehr darauf, sie zu lesen.



All In (1) von Emma Scott

*INFOS*
Titel: All In - Tausend Augenblicke (Band 1 von 2)
Autor/in: Emma Scott
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 420
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
"Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah - es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis - so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht...

Meine Meinung:
Diese Geschichte ist wahnsinnig berührend, wunderschön und herzzerreißend. Viel mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen.
Das Ende war klar, es wurde kein Geheimnis daraus gemacht, wie es wohl für Jonah ausgehen wird, aber als es dann tatsächlich so weit war, habe ich geheult. Ich wusste, dass das passiert, aber irgendwie habe ich wohl noch gehofft, dass sich eine Lösung findet, bei der alle glücklich und gesund aus der Sache rauskommen.. ja.. falsch gedacht. Am Ende dieses Buches ist niemand glücklich, es gibt kein Happy End. Aber es ist so wunderschön geschrieben, dass ich es trotzdem jedem ans Herz lege, das Buch zu lesen. Die Charaktere sind so toll, dass man sie nur lieben kann.
Es gibt auch eine Fortsetzung, allerdings weiß ich nicht, ob ich mich das wirklich trauen soll... Jonah war so toll und das ganze Buch so berührend und wunderschön, dass ich etwas Angst habe, dass das im zweiten Teil verloren geht... aber ich denke, ich werde es trotzdem wagen.



Never too close von Morgane Moncomble

*INFOS*
Titel: Never too close (Band 1 von 2)
Autor/in: Morgane Moncomble
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 464
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird...

Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind Loan und Violette beste Freunde. Das zwischen ihnen ist vollkommen platonisch - zumindest bis jetzt. Denn als Violette beschließt, dass sie nicht länger Jungfrau sein will, ist es Loan, den sie bittet, ihr auszuhelfen. Schließlich vertraut sie niemandem so sehr wie ihrem besten Freund. Loan ist von der Idee zunächst alles andere als begeistert, doch schließlich willigt er ein. Es ist ja nur dieses eine Mal... oder?

Meine Meinung:
Die Geschichte ist süß und witzig geschrieben, es gibt immer wieder Momente, in denen ich mir ein Grinsen oder Schmunzeln nicht verkneifen konnte. Allerdings war Violette zwischendurch auch ziemlich nervig, was wiederum auch irgendwie süß war. Ich bin mir also nicht sicher, ob das zu Pro oder Contra gehört. Es gibt immer wieder Zeitsprünge, die wichtige Szenen aus Violettes und Loans Vergangenheit zeigen. Anfangs fand ich die ziemlich irritierend und teilweise auch etwas nervig - vor allem vom Timing -, aber es wurde auch klar, dass diese Teile ihrer gemeinsamen Vergangenheit wichtig sind, um die Handlungsweisen der beiden nachvollziehen zu können. Ich hätte mir gewünscht, dass Violette nicht so versessen ist, "normal" zu sein, aber glücklicherweise kann sie ihre tollpatschige und leicht verrückte Art nicht einfach so ablegen.

True North (1) von Sarina Bowen

*INFOS*
Titel: True North - wo auch immer du bist (Band 1 von 6)
Autor/in: Sarina Bowen
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 363
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach...

Meine Meinung:
True North ist wunderschön geschrieben und vermittelt eine tolle Atmosphäre, in der ich mich sofort wohl gefühlt habe. Die Charaktere sind super sympathisch und haben sich direkt einen Weg in mein Herz erschlichen, auch die Nebencharaktere, wie zum Beispiel Griffs Mutter.. eigentlich alle auf der Farm. Die Story ist nicht extrem klischeebeladen oder übertrieben dramatisch, daher macht es gleich doppelt Spaß, sie zu lesen.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen. Im zweiten Teil geht es um einen gewissen Helferling, den wir hier schon kennengelernt haben, den ich sehr gerne näher kennenlernen würde.


Die Stille meiner Worte von Ava Reed

*INFOS*
Titel: Die Stille meiner Worte
Autor/in: Ava Reed
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 311
Format: Taschenbuch
Preis: 12,00 EUR

Klappentext:
"Ich finde Worte, ich finde Tausende davon und sie alle sind in meinem Kopf. Sie finden nur den Weg nicht hinaus."

Hannahs Worte sind verstummt - in der Nacht, in der ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Hannah ist in der Stille ihrer Worte gefangen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist...

Meine Meinung:
Dieses Buch ist so wunderschön geschrieben und so wahnsinnig emotional, dass ich schon auf der ersten Seite angefangen habe, zu heulen. Dabei war die erste Seite eigentlich bloß ein Brief an ihre Schwester und die Geschichte hat da noch gar nicht begonnen. Allerdings habe ich auch fast den Rest des Buches durch nur geweint. Nicht immer nur, weil es so traurig war. Es gab auch Szenen, die mich zum Weinen gebracht haben, weil sie so wunderschön waren. Es ist eine tolle Geschichte, allerdings muss ich die erst mal verdauen,bevor ich mich traue, ein weiteres Buch von Ava Reed von meinem Sub zu befreien. Dieses Buch empfehle ich ausnahmslos jedem. Allerdings mit der ein oder anderen Warnung:
1. Ihr werdet weinen. Wenn nicht, mache ich mir Sorgen.
2. Lest dieses Buch nicht im Zug. Ich wusste, dass es emotional wird, hatte aber gedacht, dass sich das nach und nach ergibt und steigert. Also habe ich das Buch im Zug aufgeschlagen und die erste Seite gelesen. Dabei habe ich angefangen zu weinen. Kleine Bemerkung am Rande: die Leute gucken ziemlich blöd, wenn man ein Buch aufschlägt und direkt anfängt zu heulen.


Freitag, 27. März 2020

Cinder und Ella 2 von Kelly Oram

*INFOS*
Titel: Cinder und Ella: Happy End - und dann? (Band 2 von 2)
Autor/in: Kelly Oram
Verlag: one
Seitenzahl: 523
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
Cinder & Ella sind zurück!

Endlich haben Cinder alias Brian und Ella sich gefunden! Die beiden schweben auf Wolke sieben und sind unglaublich verliebt. Aber schneller als ihnen lieb ist, holt sie die Realität wieder ein. Zwischen Alltagsstress und Familienproblemen ist Brian schließlich immer noch der angesagteste Schauspieler Hollywoods - und das merkt auch Ella, die plötzlich mehr denn je im Rampenlicht steht.
Doch ist ihre Liebe wirklich stark genug, dem Druck des Showbusiness standzuhalten?

Meine Meinung:
Die Fortsetzung um Ella und Brian ist nicht so spannend und herzzerreißend wie der erste Band, aber es war trotzdem wunderschön zu lesen. Vor allem, weil hier deutlich wurde, dass nach einem solchen Happy End nicht plötzlich alles toll und perfekt ist, sondern die Probleme weiter bestehen. Die Probleme, die schon im ersten Band aufgetaucht sind, sind nicht etwa plötzlich weg, sondern sie werden nach und nach aufgearbeitet und es wird nach einer Lösung gesucht. Ebenso gehen die Streitereien weiter und auch Ella ist nicht plötzlich das Selbstbewusstsein in Person, sonder weiterhin sie selbst - mit ihrer Unsicherheit und all ihren Makeln, die wir zu lieben gelernt haben. Und am besten fand ich, dass sich Brian und Ella nach wie vor die witzigsten Schlagabtausche geben. Eine schöne Fortsetzung, die zeigt, dass Probleme nicht plötzlich verschwinden, man gemeinsam aber alles bewältigen kann!

Die magischen Bücher (1) von Chrissy Em Rose

*INFOS*
Titel: Die magischen Bücher - Elfenwald (Band 1)
Autor/in: Chrissy Em Rose
Verlag: -
Seitenzahl: 432
Format: eBook Kindle
Preis: 4,99 EUR

Klappentext:
Aus dem Nichts überrollt eine gewaltige magische Welle ihren Mitschüler und was bleibt, ist eine Pfütze.

Dieser Moment verändert alles in Leandras Leben.
Steckt sie doch eigentlich mitten in der Ausbildung zu perfekten Kriegerin, lebt und trainiert mit ihrem Meister und ihren Kameraden auf einer der neun Inseln. Doch nun stehen die Schüler vor einer neuen Herausforderung, denn ihr verschwundener Freund muss gefunden werden!
Schließlich vermag nur ein Reim, Licht ins Dunkel zu bringen:

Verärgert und sauer über des Menschen Unverstand,
war er es, der dafür sorgte, dass die Magie verschwand.
Bis heute ist uns allen bekannt:
die Magie ist in fünf Bücher gebannt.

Leandra steht nun vor der Wahl: ihre langersehnte Ausbildung wie gehabt zu beenden oder sich der gesetzeswidrigen Suche nach dem Mythos der magischen Bücher anzuschließen, um ihren Mitschüler zu retten.

Meine Meinung:
Die Idee dieser Geschichte hat mich fasziniert und sehr neugierig gemacht. Auch die Umsetzung finde ich gut gelungen, es gibt jedoch leider das ein oder andere, das mir nicht gefallen hat, bzw., das mich nicht überzeugen konnte.
Zum Einen Leandra selbst: es heißt von Anfang an, sie dürfe ihre Gefühle nicht zeigen, müsse lernen, sie zu unterdrücken. Aber auch, dass ihr dies sehr schwer fällt und nicht wirklich gelingt. Dennoch finde ich, dass sie durchaus Platz finden sollten, da die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird und ihre Gedanken ja für die anderen Protagonisten nicht einsehbar sind. Ihr Gefühle werden auch benannt, aber ich glaube sie ihr nicht. Dafür handelt sie mir zu plump und widerspricht ihren Gedanken mit ihren Handlungen.
Zum Anderen die Handlung: sie ist spannend, und ich möchte gerne wissen, wie es weiter geht, aber irgendwie haben sie zu viel Glück. Es ist alles zu einfach, obwohl sie durchaus ihre Schwierigkeiten und Probleme haben.
Außerdem finde ich es schade, dass man kaum etwas über die Vergangenheit ihrer Mitschüler erfährt, aber vielleicht kommt das ja noch in einem der folgenden Teile.
Was ich total gut fand: man erfährt total viel über Leandras Vergangenheit und ihren Start in der Ausbildung, der für sie, als einziges Mädchen, alles andere als einfach war.
Es klingt zwar eher negativ, was ich geschrieben habe, aber ich betone noch mal: Ich möchte gerne wissen, wie es weiter geht! Und ich glaube, dass sich die Autorin steigern kann und das Potential aus dieser Geschichte rausholen kann!


Donnerstag, 26. März 2020

Wintervanille von Manuela Inusa

*INFOS*
Titel: Wintervanille
Autor/in: Manuela Inusa
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 449
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 EUR

Klappentext:
Süßer Vanilleduft und klopfende Herzen... Willkommen in Kalifornien!

Mit viel Liebe führt Cecelia ihre Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley. Sie handelt aber nicht nur mit dem Gewürz, sondern stellt auch leidenschaftlich gern köstliche Produkte damit her. Leider lässt ihre Passion Cecelia kaum Zeit für ihre beste Freundin Julia, geschweige denn für ein Liebesleben. Ein TV-Bericht über Cecelias Plantage und ihre besonderen Vanillekreationen weckt das Interesse von Richard Banks, dem Inhaber eines luxuriösen Hotels, der sie prompt einlädt, dort an einem Gewürzseminar teilzunehmen und selbst Vorträge zu halten. Cecelia ist begeistert, denn das Resort liegt am verschneiten Lake Tahoe - die perfekte Gelegenheit, echte Winterstimmung zu erleben! Sie ahnt nicht, dass Richard nicht nur ihre Vanillekekse zuckersüß findet...

Meine Meinung:
CeCe ist eine sympathische Protagonistin, wobei ich auch sagen muss, dass sie von ihrer Vanille schon fast besessen ist und auch ein bisschen paranoid, was ihre Methoden, die Vanille in Kalifornien wachsen zu lassen. Es ist eine schöne, winterliche Geschichte, die total süß geschrieben ist. Auch Richard ist total süß, wie er sich ins Zeug legt, um sie zu beeindrucken und von sich zu überzeugen.


Das Funkeln einer Winternacht von Karen Swan

*INFOS*
Titel: Das Funkeln einer Winternacht
Autor/in: Karen Swan
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 570
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 EUR

Klappentext:
Eine Reise ins verschneite Norwegen zeigt Bo: zu Hause ist kein Ort - sondern ein Gefühl

Bo und ihr Freund Zac führen ein Leben, von dem andere nur träumen können: Als Social-Media-Stars reisen sie um die Welt und teilen ihre Abenteuer mit Millionen von Fans. Für Weihnachten haben sie sich ein spektakuläres Ziel ausgesucht: eine abgelegene Farm in den norwegischen Fjorden, die dem faszinierenden Bergführer Anders und seiner Großmutter Signy gehört. Doch umgeben von schneebedeckten Gipfeln und gefrorenen Wasserfällen spürt Bo ein wachsendes Unbehagen über die permanente Inszenierung ihres Lebens. Und Anders ist der Einzige, der ihr zuhört...

Meine Meinung:
Ich habe eine süße, leichte Liebesgeschichte erwartet - die auch vorkommt, allerdings war ich völlig verwirrt, als plötzlich alle möglichen Menschen gestorben sind...
Zudem beinhaltet dieses Buch gleich zwei Geschichten: ein mal die von Bo und Zach und einmal die von Signy, als sie jung war. Diese Zeitsprünge haben mich anfangs ziemlich irritiert und auch ein bisschen genervt, weil sie immer dann kamen, wenn es bei Bo und Zac interessant wurde. Wobei ich denke, dass die Autorin das mit Absicht gemacht hat, um die Spannung aufrecht zu erhalten. Ansonsten waren beide Geschichten super interessant und spannend, trotz der vielen plötzlichen Tode.
Von Bo lernen wir etwas fürs Leben im Hinblick auf die heutige Gesellschaft. Instagram, Follower, Likes etc sind für viele Leute heutzutage unheimlich wichtig. Je mehr Follower und Likes sie haben, umso besser. Allerdings geht uns dadurch auch eine Menge verloren, und es bringt nicht nur Vorteile, so im Rampenlicht zu stehen.


Mission Mistelzweig von Kathryn Taylor

*INFOS*
Titel: Mission Mistelzweig
Autor/in: Kathryn Tayor
Verlag: Lübbe
Seitenzahl: 205
Format: Taschenbuch
Preis: 12,00 EUR

Klappentext:
Ein Weihnachtsmann für gewissen Stunden

Einen deutschen Weihnachtsmarkt mitten im englischen  Lake District organisieren? Eventmanagerin Lilly freut sich auf diese besondere Herausforderung. Sogar einen werbewirksamen Höhepunkt hat sie in petto: die Wahl zum "Sexiest Santa Claus alive". Der attraktive, aber geheimnisvolle Tom entpuppt sich bald als Lillys persönlicher Favorit; seine Küsse unterm Mistelzweig lassen ihr Herz höherschlagen. Doch wer ist er wirklich? Lilly ist ebenso verliebt wie verwirrt - kann sie ihr Herz riskieren und Tom vertrauen?

Meine Meinung:
Eine sehr unterhaltsame Weihnachtsgeschichte, die einen in die richtige Weihnachtsstimmung versetzt. Die Autorin hat einen lockeren, flüssigen und sehr bildlichen Schreibstil, wodurch es leicht fällt, einfach durch die Seiten zu fliegen. Allerdings herrschen hier sehr sehr viele Klischees und es gibt haufenweise Kitsch, was ja eigentlich zu Weihnachten passt und da auch mal sein darf. Es gab humorvolle Dialoge und auch die Wahl selber, die ja im Klappentext schon genannt wird, ist witzig gestaltet und gut gelungen. Als Tom dann jedoch sein Geheimnis offenbart hat, musste ich mit den Augen rollen. Mehr Kitsch und Klischee ging echt nicht mehr. Dennoch eine lustige Weihnachtsgeschichte, die für eine schöne Weihnachtsstimmung sorgt.


Dienstag, 24. März 2020

WunderkerzenZauber von Sue Moorcroft

*INFOS*
Titel: WunderkerzenZauber
Autor/in: Sue Moorcroft
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 442
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR

Klappentext:
Winter, Glitzern und Glück

Georgine liebt die Vorweihnachtszeit. Sie steckt mitten in den Proben für das Weihnachtsspiel in ihrem Dorf. Es ist so viel zu tun! Als neuen Helfer bekommt sie Joe Blackthorn. Mal freundlich, mal abweisend, gibt Joe ihr Rätsel auf. Gibt es da so ein besonderes Wunderkerzenflackern zwischen ihnen? Doch dann soll sie auf einmal für die Schulden ihres Exfreundes aufkommen, und alles, was sie sich selbst erarbeitet hat, ist bedroht. Wird es für Georgine ein frohes Fest geben?

Meine Meinung:
Georgine ist eine super sympathische Protagonistin, die ihre Arbeit liebt und der ich das auch so glaube. Sie ist voller Begeisterung und Tatendrang dabei.
Joe, der Georgine zur Seite gestellt wird, scheint etwas, zu verheimlichen.
Beide haben Probleme, die sie zu bewältigen haben, dennoch knistert es zwischen den beiden. Ich konnte es zu Beginn nicht fühlen, doch das wurde mit der Zeit besser.
Dieses Buch ist eine schöne Abendlektüre, um etwas in Weihnachtsstimmung zu kommen und zu entspannen.


The one - Finde dein perfektes Match von John Marrs

*INFOS*
Titel: The one - Finde dein perfektes Match
Autor/in: John Marrs
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 490
Format: Taschenbuch
Preis: 15,99 EUR

Klappentext:
The one wird dein Leben für immer verändern!

Nie wieder Single! Dank Match your DNA ist dieser Traum endlich Wirklichkeit. Beziehungsprobleme und schlechte Dates gehören der Vergangenheit an. Ein simpler Gentest reicht aus, um den perfekten Partner zu finden. Millionen Menschen haben diesen Test bereits gemacht und sind mit ihrem Match glücklich geworden... Moment? Millionen glücklicher Paare? Nicht so ganz. Denn auch Seelenverwandte können Geheimnisse voreinander haben, manche davon sogar tödlich...

Meine Meinung:
Anfangs war ich etwas irritiert und hatte Schwierigkeiten, mitzukommen. Es gibt ziemlich viele Protagonisten, aus dessen Sicht abwechselnd erzählt wird, die sich aber untereinander nicht kennen und auch nichts miteinander zutun haben.
Christopher fand ich von Anfang an total spannend - er war ein Charakter, den ich so noch nie erlebt habe. Und es hat mich interessiert, wie es mit ihm und seinem Match weiter geht.
Nick fand ich von Anfang an total sympathisch und habe seine Geschichte gerne mitverfolgt, vor allem, als er sein Match gefunden hatte und sich an den Gedanken gewöhnen musste, dass wohl doch nicht Sally seine große Liebe ist.
Ellie war auch interessant, vor allem, da sie ja der CEO von Match your DNA ist und selber nicht an die Liebe zu glauben scheint.
Jade fand ich schwierig. Sie ist mutig, aber irgendwie wurde ich mit ihr nicht warm.
Mandy tat mir eigentlich nur leid. Sie wurde von allen Seiten manipuliert und hat daraufhin die unlogischsten Entscheidungen getroffen und sich auch etwas zu sehr in alles reingesteigert.
Trotzdem war es spannend und ich habe alle Geschichten gerne mitverfolgt.
Die Thematik finde ich auch super spannend, obwohl ich selber nicht daran glaube, dass es für jeden Menschen DEN EINEN Seelenverwandten gibt.
Was ich jedoch am besten finde, ist das Äußere des Buches. Es ist total schlicht, aber trotzdem eindrucksvoll. Ich liebe es.


Du bist mein Zuhause von Jen Gilroy

*INFOS*
Titel: Du bist mein Zuhause (Band 3 von 3)
Autor/in: Jen Gilroy
Verlag: penguin
Seitenzahl: 439
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 EUR

Klappentext:
Er war der Schwarm ihrer Jugend - und noch immer lässt er ihr Herz höherschlagen...

Nie wieder wollte Cat nach Firefly Lake zurückkehren, doch nun bricht sie ihrer Tochter Amy zuliebe ihren Schwur. Die Kleinstadt an dem idyllischen, kristallklaren See war früher einmal Cats Zuhause und soll es wieder werden... hoffentlich. Doch so sehr sie versucht, die Vergangenheit zu verdrängen - ihre Gefühle von damals kann Cat nicht vergessen. Schon gar nicht, als sie Amys Eishockeytrainer Luc begegnet und ihre Welt plötzlich wieder kopfsteht. Luc war ihr Jugendschwarm, der sie immer beschützt hat, aber Cat ist inzwischen vorsichtig geworden, wem sie ihr Herz anvertraut. Kann Luc sie überzeugen, dass sie für immer zu ihm gehört?

Meine Meinung:
Tatsächlich gefiel mir der dritte Teil am besten. Ich mochte Cat und Luc von allen anderen am liebten und auch ihre Geschichte hat mich mehr berührt, als es die anderen beiden konnten. Hier gab es deutlich weniger Klischees und mehr Tiefe. Tatsächlich hat mir dieser Band sogar richtig gut gefallen.


Wenn ich dir nahe bin von Jen Gilroy

*INFOS*
Titel: Wenn ich dir nahe bin (Band 2 von 3)
Autor/in: Jen Gilroy
Verlag: penguin
Seitenzahl: 444
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 EUR

Klappentext:
Manchmal ist es Liebe auf den zweiten Blick

Die 39-jährige Mia ist frisch geschieden und will sich mit ihren Töchtern ein neues Leben am idyllischen Firefly Lake aufbauen. Als verantwortungsvolle Mutter möchte sie einen klaren Kopf bewahren und darf sich nicht von ihren Gefühlen ablenken lassen. Doch diese Rechnung macht sie ohne ihren guten Freund Nic und den einen Kuss, der ihre Welt augenblicklich auf den Kopf stellt. Die beiden kommen sich immer näher, aber Mia kann nicht riskieren, ihre jahrelange Freundschaft zu gefährden. Auf keinen Fall will Mia noch einmal verletzt werden - kann sie ihm trotzdem ihr Herz schenken?

Meine Meinung:
Mit diesem Buch bin ich deutlich besser zurecht gekommen als mit dem ersten Teil. Hier geht es um Mia, Charlies Schwester, die wir im ersten Teil bereits kennen lernen. Ich hatte das Gefühl, dass es in diesem Buch deutlich mehr Tiefe gab, als im ersten. Auch hier werden wieder einige Klischees erfüllt, es gibt aber auch ein paar Überraschungen, vor allem in Form eines "kleinen" Mädchens, auf die ich allerdings nicht weiter eingehen werde. Ich bin gespannt, ob es der Autorin gelingt, sich im dritten Teil noch weiter zu steigern.




Dort wo ich dich finde von Jen Gilroy

*INFOS*
Titel: Dort wo ich dich finde (Band 1 von 3)
Autor/in: Jen Gilroy
Verlag: penguin
Seitenzahl: 460
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
Die wahre Liebe verdient immer eine zweite Chance

Die Journalistin Charlie kehrt mit ihrer Schwester Mia nach Firefly Lake zurück, um dort schweren Herzens das Cottage zu verkaufen, in dem sie viele glückliche Sommer ihrer Jugend verbracht hat. Charlie weiß, dass sie die Vergangenheit endlich hinter sich lassen muss. Doch dann trifft sie ihre große Jugendliebe Sean wieder - und sofort sind die Erinnerungen an die schönste Zeit ihres Lebens wieder da. An glühend heiße Tage, heimliche Küsse am Seeufer und den Zauber von Glühwürmchen in warmen Sommernächten...

Meine Meinung:
Ich hatte Schwierigkeiten, in die Geschichte rein zu kommen, da mir alles sehr klischeehaft und vorhersehbar erschien. Eine niedliche Kleinstadt, ein wunderschöner See.. die Umgebung ist wunderschön beschrieben und auch Charlie ist gut ausgearbeitet. Aber die Geschichte war mir, vor allem am Anfang, zu klischeehaft und vorhersehbar. Das "Drama" wirkte auf mich sehr an den Haaren herbei gezogen, ganz nach dem Motto "Mir fällt nichts ein, was jetzt passieren könnte, wir brauchen aber jetzt ganz schnell was dramatisches. Hey! Ein Waldbrand!"
Im Laufe der Geschichte wird es besser und gefällt mir zwischenzeitlich doch ganz gut, aber im Gesamtpaket konnte mich das Buch leider nicht überzeugen. Ich mag Charlie und Sean ganz gerne und ihre Geschichte ist süß, aber das war es auch schon, sie hat nichts Besonderes. Was ich jedoch noch positiv hervorheben kann, ist, dass es zur Abwechslung mal nicht um High School Schüler oder Studenten geht, sondern es diesmal Erwachsene Personen sind, die mir zeigen, dass man eben nicht in der High School oder spätestens in der Uni die Liebe seines Lebens und sein Happy End bekommen muss.


Montag, 23. März 2020

Der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni

*INFOS*
Titel: Der letzte erste Blick (Band 1 von 4)
Autor/in: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX
Seitenzahl: 464
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 EUR

Klappentext:
Manchmal genügt ein einziger Blick...

Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz...

Meine Meinung:
Ich liebe den Schreibstil von Bianca Iosivoni und alle ihre Bücher, die ich bisher lesen durfte. Das ist auch bei diesem hier nicht anders. Die Geschichte zwischen Emery und Dylan ist einfach toll. Sie zieht von zu Hause weg, so weit weg wie möglich, um ihrer Vergangenheit zu entkommen. Dabei landet sie in West Virginia und lernt als erstes direkt ihren neuen Mitbewohner, Mason, kennen. Allein schon das Kennenlernen der beiden war zum Schießen! Und Emery beweist, dass sie kein wehrloses Mädchen ist. Dann lernt sie Dylan kennen.. was dann passiert, kann man sich ja denken. Allerdings holt sie ihre Vergangenheit ein, irgendwie hat dieses Geheimnis den Weg nach West Virginia gefunden und nun kennt es jeder. Die Leute reagieren kindisch und oberflächlich, genau so, wie es vermutlich wirklich der Fall ist, wenn so etwas passiert. Emerys Freunde und vor allem Dylan jedoch halten zu ihr und zeigen, dass nicht jeder Mensch so furchtbar ist.
Noch ein riesiger Pluspunkt: die Streiche. Ich wäre nie im Leben so kreativ oder würde mich das trauen, was die beiden machen! Das ist genial! Und nebenbei noch super lustig.
Ich freue mich schon auf weitere Teile.


Die Einsame im Meer

*INFOS*
Titel: Die Einsame im Meer
Autor/in:
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 194
Format: Hardcover
Preis: 12,00 EUR

Klappentext:
Wie wurde Arielles Tante so rachsüchtig und einsam?

Die Geschichte der Meereskönigstochter ist ein berühmtes Märchen über Verlieren, Wiederfinden und Aufbegehren. Die Rebellion gegen die Welt ihres Vaters kostet die kleine Meerjungfrau ihre Stimme und fast ihre Seele. Aber am Ende überwiegt die Kraft des Guten.

Doch was ist mit Arielles Erzrivalin Ursula, der Seehexe? Wie wurde sie so grausam, höhnisch und hasserfüllt? Was trieb sie zu ihrer Besessenheit, Arielle zu vernichten?

Dieser Fantasy-Roman voller Magie, Spannung, Hass und Liebe deckt auf, warum aus der Seehexe Ursula eine rachsüchtige und zutiefst einsame Kreatur des Meeres wurde.

Meine Meinung:
Man sollte auf jeden Fall "Das Biest in ihm" und "Die Schönste im ganzen Land" vorher lesen, da beide Geschichten, beziehungsweise ihr Ende, hier erwähnt werden und man sonst möglicherweise gespoilert wird.
Ich hatte zwischenzeitlich echt Mitleid mit der Seehexe, sie hatte es nicht leicht in ihrem Leben. Jedoch muss ich auch sagen, dass sie ein bisschen auch selber Schuld ist, da sie sich so sehr in ihre Vergangenheit reinsteigert, dass sie sich selber aus den Augen verliert. Das wird ihr zu spät klar, sodass sie nachher noch versucht, sich selber zu bekämpfen, aber eben zuspät.
Dieses Buch ist düster und magisch. Arielle zählt zu meinen liebsten Disney-Prinzessinnen und daher habe ich mich auf diesen Band besonders gefreut. Sie wird nur zwischendurch erwähnt, spielt also eigentlich gar keine Hauptrolle in Ursulas Leben und irgendwie mag ich Arielle dadurch nur noch mehr. Sie war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort mit den falschen Wünschen und Hoffnungen.
Ich freue ich jedenfalls wahnsinnig auf den nächsten Teil, der sich um Maleficent drehen wird. Auch sie zählt zu meinen Lieblingsfiguren von Disney. Allerdings erst seit sie einen eigenen Film bekommen hat. Ich bin gespannt auf ihre Geschichte und freue mich darauf.


Als ob du mich liebst von Michelle Schrenk

*INFOS*
Titel: Als ob du mich liebst
Autor/in: Michelle Schrenk
Verlag: Canim Verlag
Seitenzahl: 430
Format: eBook Kindle
Preis: 3,99 EUR

Klappentext:
Tu so als ob du mich liebst - so lautet der Deal.
Nichts leichter als das, denkt er.
Denn sein Herz hat er noch nie verloren. Bis jetzt.

Einfach frei sein, ein normales Leben führen und die Liebe erfahren, mit allem,was dazu gehört: aufregende Küsse, Händchenhalten, Zärtlichkeiten. Genau das wünscht sich Jasmin Blum, als sie zu ihrer Freundin Louisa in eine WG zieht. Sie möchte diese Momente spüren, die ein Herz höher schlagen lassen. Und sie will das alles mit ihm erleben. Mit Kale Haber, der so verrucht, unnahbar und sexy ist. Mit seinen unverwechselbaren Augen, dem durchtrainierten Körper und seinem Motorrad hat er schon so manches Mädchenherz gebrochen. Es scheint jedoch unmöglich, ihn für dieses Vorhaben zu gewinnen.
Doch das Schicksal spielt Jass den Ball in die Hände, und so schlägt sie Kale einen Deal vor, den er nicht ablehnen kann. Er soll so tun, als würde er sie lieben. Unter einer Bedingung: Keiner von ihnen darf dabei sein Herz verlieren.
Für Kale eine Kleinigkeit, denn er versteht sich darin, anderen etwas vorzuspielen, ohne wirklich etwas zu fühlen. Doch je mehr Zeit die beiden zusammen verbringen, und je mehr Herzklopfmomente Kale Jass schenkt, umso heftiger wird das Prickeln zischen ihnen. Jass erkennt, dass nicht nur sie ein Geheimnis hat, sondern dass auch hinter Kales eiskalter Fassade mehr steckt, als sie jemals ahnen konnte.

Meine Meinung:
Zu erst mal bin ich mir nicht wirklich sicher, ob das der Klappentext ist, weil er mir echt lang erscheint, aber was anderes habe ich nicht gefunden. Dann noch eine Anmerkung: die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit.
Ich habe dieses eBook von Michelle Schrenk als Teil ihrer Blogger-Gruppe erhalten, was für mich eine Premiere war. Und ich bin froh, dass ich es in diese Gruppe geschafft habe, da sich das Buch echt lohnt! Es ist emotional, wunderschön und toll geschrieben. Jasmins Geheimnis, das ich nicht verraten werde, ist heftig. Anders kann ich es nicht sagen. Michelle Schrenk hat ein wunderschönes Buch geschrieben, dass zwar auch sehr viele Klischees bedient, aber dennoch Spaß macht. Vieles war vorhersehbar, aber das stört mich nicht. Jasmin ist als Protagonistin sehr sympathisch und auch Kale, der alle Klischees von Bad Boys bedient, ist super.


Redwood Love - es beginnt mit einem Kuss von Kelly Moran

*INFOS*
Titel: Redwood Love - es beginnt mit einem Kuss (Band 2 von 3)
Autor/in: Kelly Moran
Verlag: rowohlt Polaris
Seitenzahl: 349
Format: Taschenbuch
Preis: 12,99 EUR

Klappentext:
Alte Freunde, neue Liebe?

Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O'Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt....

Meine Meinung:
Hier herrscht, genau wie beim ersten Teil, von Anfang an eine Wohlfühl-Atmosphäre. Diese Stadt mit ihrer wunderschönen Umgebung ist einfach traumhaft. Die Charaktere sind auch wieder super sympathisch und ich habe mich schon nach dem ersten Teil darauf gefreut, Flynn besser kennenzulernen. Und ich wurde nicht enttäuscht, er ist einfach so ein lieber Kerl, dass ich mich möglicherweise ein bisschen in ihn verguckt habe. Aber auch Gabby ist einfach ein wundervoller Mensch. Natürlich sind die beiden nicht perfekt, jeder hat so seine Ecken und Kanten, aber gerade das macht die beiden so unfassbar toll. Und menschlich. Und es gibt hier auch nicht so übertrieben viel Drama, wie man es von anderen Young/New Adult Geschichten kennt. Es bleibt realistisch und nachvollziehbar, was mir persönlich richtig gut gefällt. Viel mehr kann ich eigentlich auch gar nicht sagen, ich liebe Redwood und freue mich, den dritten Bruder hoffentlich auch bald kennen zu lernen.


Flying high von Bianca Iosivoni

*INFOS*
Titel: Flying high (Band 2 von 2)
Autor/in: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX
Seitenzahl: 407
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
Das einzige, was für mich zählt, ist, dass du jetzt hier bist.

Hailee hatte ein Geheimnis. Ein dunkles Geheimnis, das niemand kannte und niemand erfahren sollte. Am allerwenigsten Chase, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Hailee war klar, dass sie Chase verlieren würde. Sie wusste es von der ersten Sekunde an, als sie ihm gegenüberstand. Und doch hat er ihr Herz mit jedem Lächeln und jeder Berührung ein bisschen mehr erobert. Aber gibt es für sie beide überhaupt eine Chance? Oder müssen sie einsehen, dass manchmal nicht einmal die Liebe ausreicht, um zwei Menschen zusammenzuhalten?

Meine Meinung;
Die Geschichte geht genau da weiter, wo sie im ersten Band aufgehört und mich völlig aufgelöst zurückgelassen hat. Man ist direkt wieder in der Story drin, als wäre man nie raus gewesen. Und obwohl ich ja wusste, dass es erst mal gut ausgehen würde (sonst hätte daraus schließlich kein Buch werden können), habe ich so gehofft und gefiebert, dass er es rechtzeitig zu ihr schafft und ihr helfen kann. Ihre Eltern haben wir in Band 1 nicht wirklich kennen gelernt, aber mir waren sie trotzdem unsympathisch. Jetzt, wo ich den Hintergrund kenne, kann ich sie besser verstehen, aber wirklich mögen kann ich sie trotzdem noch nicht. Sie reißen Hailee aus ihrer Welt, ihrem Leben, das sie sich neu aufgebaut hat, weil sie den Leuten, die ihr das Leben gerettet haben, die Schuld geben. Doch mit der Zeit werden sie sympathischer und es wird deutlich, dass sie nur das Beste für Hailee wollen.
Die Stimmung ist hier deutlich trauriger als noch im ersten Band, was wohl daran liegt, dass sich Hailee endlich erlaubt, zu trauern und zu verarbeiten, was passiert ist und was das für sie bedeutet. Es ist nicht so fesselnd wie in Band 1, aber es ist trotzdem ein fantastisches Buch über Verlust, Verdrängen und Hoffnung. So zumindest meine Wahrnehmung und meine Meinung. Ich kann euch die Bücher empfehlen, aber ihr solltet direkt beide vorliegen haben, um direkt weiterlesen zu können und nicht, wie ich, 2 Tage verzweifelt auf das Buch warten zu müssen.


Donnerstag, 19. März 2020

Falling fast von Bianca Iosivoni

*INFOS*
Titel: Falling fast (Band1 von 2)
Autor/in: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX
Seitenzahl: 460
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen

Hailee DeLuca hat einen Plan:
Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen - und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe...

Meine Meinung:
Es ist eine wunderschöne Geschichte, die wunderschön geschrieben ist. Wie man es halt von Bianca Iosivoni nicht anders kennt. Das dunkle Geheimnis, vom dem bereits im Klappentext geschrieben ist, kommt wirklich erst ganz zum Schluss raus - vorher hat man (bzw hatte ich) nicht die geringste Ahnung, was das denn sein könnte. Aber mit dem, was es dann ist, hätte ich im Leben nicht gerechnet. Es hat mich zutiefst schockiert und ich musste mir direkt den zweiten Teil kaufen, sonst wäre ich durchgedreht. Ich MUSSTE sofort wissen, wie es weiter geht. Also eine kleine Empfehlung von mir: wenn ihr den ersten Teil zuhause habe und ihn demnächst lesen wollt, oder sogar schon angefangen seid - sorgt dafür, dass der zweite Teil griffbereit liegt. Das Ende macht einen sonst fertig. Die Charaktere sind super sympathisch und es hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht, zu lesen, wie sie sich kennen lernen und wie sich ihre Geschichte entwickelt. Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht von Hailee als auch von Chase erzählt, sodass man beide sehr gut kennen lernt und auch ihr Innenleben und ihre Handlungen gut nachvollziehen kann.


Beautiful Liars von Katharine McGee

*INFOS*
Titel: Beautiful Liars - verbotene Gefühle (Band 1 von 3)
Autor/in: Katharine McGee
Verlag: Ravensburger
Seitenzahl: 508
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR

Klappentext:
Je höher du steigst, desto tiefer wirst du fallen

New York, 2118: Im höchsten Wolkenkratzer der Welt leben die Reichen oben und die Armen unten. Hinter der glänzenden Fassade des Towers verbirgt sich ein Netz aus Intrigen.

Der wunderschönen Avery liegt die Welt zu Füßen - wortwörtlich, denn sie wohnt im obersten Stockwerk des Towers. Doch ein quälendes Geheimnis zerreißt sie jeden Tag ein bisschen mehr: die verbotenen Gefühle für ihren Stiefbruder Atlas.
Niemand darf davon erfahren, weder ihre besten Freundinnen, die ehrgeizige Leda und die impulsive Eris, noch der faszinierende Watt aus den unteren Etagen. Avery ahnt nicht, dass ihre Freunde weitaus gefährlichere Geheimnisse verbergen - und dass ihre Welt bald wie ein Kartenhaus in sich zuammenfallen wird.

Meine Meinung:
Ich muss zugeben, zu Beginn war das Buch sehr verwirrend, es gab viele Charaktere mit vielen Geheimnissen, die ich erst mal in meinem Kopf sortieren und zuordnen musste. Zwischendurch dachte ich immer mal wieder: "Wer war das jetzt noch mal?". Aber nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, ging es und war spannend, die Sichtweisen der anderen kennenzulernen und so auch die Charaktere selber besser kennenzulernen. Die ganze Zeit über hat mich die Geschichte an "Pretty little liars" erinnert, mit so vielen Geheimnissen und Intrigen und Hauptpersonen. Doch das ist keineswegs negativ gemeint, ich fand die Serie ziemlich gut und habe auch vor, die demnächst noch mal zu schauen. Zurück zum Buch: es passiert zeitweise echt viel auf einmal, sodass ich meine Schwierigkeiten hatte, da immer mitzukommen und es auch wieder den richtigen Personen und Geheimnissen zuzuordnen. Bereits am Anfang wird das Ende genannt. Aber nicht, wie es passiert und wer dafür verantwortlich ist oder wen es letztendlich trifft. Ich habe von Anfang an spekuliert und gerätselt - lag schlussendlich aber völlig daneben.
Es passiert einiges, das sehr vorhersehbar ist, jedoch auch vieles, das mich überrascht oder sogar schockiert hat. Dadurch bleibt es spannend, man bekommt allerdings auch Pausen zum Durchatmen und Gedanken sortieren. Ich finde es schwierig, eine deutliche Meinung zu formulieren, aber im Groben und Ganzen hat es mir gut gefallen. Ich weiß jedoch noch nicht, ob ich mir den zweiten Band auch zulegen werde..


Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl

*INFOS*
Titel: Verliere mich. Nicht. (Band 2 von 2)
Autor/in: Laura Kneidl
Verlag: LYX
Seitenzahl: 467
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt - und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?

Meine Meinung:
Nachdem mir der erste Teil schon so super gefallen hat, geht es nun weiter. Erst hier erfährt man genau, was mit Sage passiert ist und womit sie zu kämpfen hat. Im ersten Teil kann man sich schon einiges zusammenreimen, aber es ist nichts wirklich sicher. Jetzt bekommt man Gewissheit und ich kann nur sagen: WOW! Das ist heftig! Und der Typ ist krank! Da ich nicht spoilern möchte, kann ich hier leider nicht weiter drauf eingehen, aber ich kann sagen, dass das ein krasses Thema ist, das oft unter den Teppich gekehrt wird, weil niemand damit zutun haben möchte oder wahrhaben möchte, dass so etwas in der eigenen Familie oder im eigenen Umfeld geschehen kann. Dieses Buch hat mich zu Tränen gerührt. Und dafür gesorgt, dass Luca für immer einen Platz in meinem Herzen bekommt. Er hat so hart für sie gekämpft und so viel für sie getan und sie unterstützt, dass ich nur wiederholen kann: WOW! Oder aber ihre Mutter: sie hatte so darunter zu leiden, als sie alles erfahren hat, und hat dennoch so viel Stärke und Mut bewiesen, als sie am Boden war. So sollten Mütter handeln!
Ich kann diese Dilogie wirklich nur jedem ans Herz legen. Nehmt euch zu Herzen, was Sage erleben musste und setzt euch mit dem Thema auseinander.