Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 20. Dezember 2019

Soya von Luisa Sarah Blum

*INFOS*
Titel: Soya
Autor/in: Luisa Sarah Blum
Verlag: Riverfield
Seitenzahl: 726
Format: Hardcover
Preis: 23,00 EUR

Klappentext:
"Es spielt keine Rolle, was für Blut in deinen Adern fließt, wo du geboren bist und wer deine Vorfahren sind. Einzig wichtig ist, was du denkst und wie du handelst."

Was, wenn du nicht weißt, welche geheimen Kräfte in dir schlummern? Was, wenn du nicht ahnst, welche Aufgabe du in einem Krieg der Mächte erfüllen musst?

Elfen, Menschen und Schirkans: drei verfeindete Völker, drei Blutslinien; alle vereint in einem Mädchen: Soya. Nichts ahnend gerät sie in eine Welt voller Magie und unheimlicher Kräfte.

Doch in diesem Kampf, zwischen Freundschaft und Tod, findet sie einen wahren Freund: Taoko, den Wolf. Ihr Begleiter auf dem gefahrvollen Weg.

Meine Meinung:
Soya weiß nichts von ihren Kräften, oder von ihrer Herkunft. Sie wächst als Eleona bei den Menschen auf, ohne von der Existenz von Elfen oder Schirkans zu wissen. Dann wird ihre Klasse zum Hof des Königs eingeladen und die Ereignisse überschlagen sich.

Ich fand das Buch fantastisch. Es war zeitweise sehr langatmig, aber die Autorin hat einen schönen Schreibstil, sodass ich trotzdem gerne weitergelesen habe. Sie hat eine Geschichte erschaffen, die ich so noch nie erlebt habe, in keinem Buch. Natürlich hat es auch Szenen gegeben, die vorhersehbar waren, aber ich wurde dennoch ziemlich oft überrascht oder sogar überrumpelt, sodass ich die Szene nochmal lesen musste, um sie vollständig zu begreifen. Die Figuren sind super ausgearbeitet, jeder hat seine Geschichte und seinen ganz eigenen Charakter. Mein Favorit ist und bleibt aber der Wolf, er ist fantastisch und ich will auch mit einem befreundet sein...
Das Ende kam für mich ziemlich abrupt und hat mich etwas verwirrt zurückgelassen.
Ich hoffe, noch mehr von der Autorin lesen zu dürfen.