Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 7. März 2019

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie von Nina Mackay

Klappentext: "Spieglein möchte, dass wir ihn ab sofort 'Whistle-Blower' nennen", unterbricht sie meine Gedanken, "schon gehört?"

Alle Happy Ends sind in Gefahr! Reds Leben ist nicht gerade leichter geworden seit der Sache mit den verschwundenen Happy Ends und ihrer Reise nach Wonderland. Und nicht nur Red spürt die Nachwirkungen ihres letzten Abenteuers: Prinzessin Jasemin kocht vor Wut. Ein Krieg steht unmittelbar bevor! Red und ihrer Prinzessinnen-Gang bleibt keine Wahl - sie müssen die Hexen des Märchenwalds auf ihre Seite ziehen, denn die Angst vor der Märchen-Magie ist das Einzige, was die rachsüchtige Prinzessin Jasemin davon abhält, ins Land einzufallen. Zumindest kann relativ bald eine Liste an möglichen Kandidaten erstellt werden, die für die Rolle des verlorenen Kindes, das den Krieg entscheiden soll, infrage kommen:
1.) Robin Hood
2.) Goldmarie
3.) Gretel
4.) Der verrückte Hutmacher
Nur leider kann Red nicht auf Evers Hilfe zählen, denn der möchte nach einem Zwischenfall Abstand zwischen sie beide bringen. Im Gegensatz zu Jaz, der hartnäckig daran arbeitet, Red von seiner Liebe zu überzeugen. Was ihm nicht so recht gelingen will, obwohl er nach Evers Verschwinden derjenige sein muss, der sie jede Nacht vor dem Fluch schützt. Doch dann naht die nächste Vollmond Nacht... Willkommen im Club der nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten.

Inhalt und meine Meinung: Dies ist der zweite Teil der Hipster-Märchen Reihe, nach "Rotkäppchen und der Hipster-Wolf". Auch dieser Teil ist wieder, meiner Meinung nach, super gut gelungen, wenn auch nicht ganz so witzig wie der erste Teil. Hier geht es etwas ernster zu, doch der Humor bleibt glücklicherweise nicht ganz aus. Die Ehemänner der Prinzessinnen sind zurück aus der Gefangenschaft von Alice und dem verrückten Hutmacher, doch damit sind noch längst nicht alle Probleme gelöst. Denn Prinz Charming trennt sich von Cinderella und möchte die Scheidung, weil sie nun nicht mehr das hilflose Mädchen, das gerettet werden muss. Glücklicherweise empfindet Peter Pan die neue Cinderella, die auf sich selbst aufpassen kann, als den tollsten Menschen überhaupt. Allerdings bereut Charming auch schnell, was er gesagt hat und möchte Cinder für sich zurück gewinnen. Red muss derweil Ever retten, der nach seiner Flucht aus Snows Schloss (die er übrigens auch sehr schnell bereut), entführt wurde und hingerichtet werden soll... Und dann ist da natürlich noch Jaz.... Aber ich möchte ja auch nicht zu viel verraten, sonst macht es ja gar keinen Spaß mehr, das Buch selber zu lesen!! Ich kann es für meinen Teil auf jeden Fall sehr empfehlen und hoffe, dass der dritte Teil genauso gut ist wie die ersten beiden Teile. Wobei Teil eins bisher mein Favorit ist, allein schon wegen Red und ihren Sprüchen.