Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 16. Juni 2020

Bring down the Stars von Emma Scott

*INFOS*
Titel: Bring down the Stars (Band 1 von 2)
Autor/in: Emma Scott
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 384
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 EUR

Klappentext:
"Sie sagt, sie liebt meine Seele. Doch meine Seele... bist in Wirklichkeit du!"

College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich stark zu Connor hingezogen fühlt, spürt sie auch zu Wes eine unerklärliche, tiefe Verbindung. Während ihre verwirrenden Gefühle Autumn zunehmend in Seelnnot bringen, verstricken die beiden Freunde sich immer weiter in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht plötzlich viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel...

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, flüssig und einfach. Die Geschichte wird wechselnd aus der Sicht von Autumn und Weston aus der Ich-Perspektive erzählt, wodurch wir die beiden gut kennenlernen und auch ihr Innenleben. Autumn ist ein sympathisches, liebes Mädchen, das ihre letzte Trennung noch verarbeiten muss und sich daher auf keine neue Beziehung einlassen möchte. Connor ist immer gut gelaunt und bei allen beliebt, hat jedoch Schwierigkeiten mit seiner Familie. Weston hingegen ist eher zurückgezogen und still und lässt niemanden gern an sich heran, seit sein Vater ihn verlassen hat.
Die gesamte Geschichte ist sehr emotional, aber was das angeht nicht vergleichbar mit der "All-In"-Reihe der selben Autorin. 
Sobald Connor nach dem Familienstreit diese Entscheidung getroffen hat, wurde die Geschichte für mich schwächer. Ich kann es nicht nachvollziehen und diese Wandlung der Geschehnisse gefällt mir nicht wirklich. Was ich jedoch besonders schlimm finde, ist das Ende. Ich habe mit Beziehungsdrama gerechnet, weil deren Täuschung auffliegt oder etwas dergleichen, aber nein, das Ende hier ist deutlich dramatischer. Eigentlich hätte ich auf den zweiten Teil verzichten können, aber nach dem Ende war das unmöglich, ich musste ihn mir sofort bestellen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen