Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 25. Oktober 2019

Hope again von Mona Kasten

Klappentext:  Sie wollte sich niemals verlieben - doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen - und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat ...

Meine Meinung: Wie auch schon die vorangegangenen Bände dieser Reihe, ist "hope again" wunderschön, witzig, und einfach toll zu lesen. Ich hatte erst meine Bedenken, was die Story zwischen Everly und Nolan betrifft - vor allem, weil ich mir Nolan erst als älteren Mann vorgestellt habe -, aber die beiden konnten mich von sich überzeugen. Mein Lieblingsband der Reihe ist es nicht geworden, aber das Lesen war trotzdem schön. Ich habe es genossen, mich in die beiden reinzuversetzen, mit ihnen zu lachen, zu weinen, zu leiden.. Mona Kasten ist und bleibt wohl eine der besten Autorinnen, von denen ich je etwas gelesen habe.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen