Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 7. Februar 2019

Dance Love Learn Repeat von Tom Ellen & Lucy Ivison

Klappentext: Phoebe: Endlich an der Uni. Jetzt geht das echte Leben los! Erste Studentenbude, wilde Partys, neue Freundinnen. Und Luke Taylor! Der heißeste Typ aus ihrer alten Schule. Für den sie seit sieben Jahren schwärmt. Und der sich nicht an sie erinnern kann.
Luke: Uni ist so anders. Das Leben irgendwie schräg. Wenn er nur wüsste, was er eigentlich will. Soll er sich von seiner Freundin trennen, oder nicht? Soll er bei den bescheuerten Jungs aus der Fußballmannschaft mitmachen, oder nicht? Soll er Phoebe daten oder nicht?

Cover: der Titel ist in Leuchtbuchstaben auf schwarzen Hintergrund gedruckt, jedes Wort hat eine andere Farbe und doch gehören sie zusammen. Ich finde das Cover total schön, ansprechend und irgendwie schaue ich es mir einfach super gerne an.

Inhalt und meine Meinung: die Geschehnisse werden abwechselnd aus der Sicht von Phoebe und von Luke erzählt, sodass man einen Einblick in die Gedanken der beiden bekommt und sie besser kennenlernt. Als ich angefangen habe, das Buch zu lesen, habe ich eine typische Liebesgeschichte erwartet, denn so fängt das Buch auch an: Sie ist seit Ewigkeiten in ihn verknallt, er hat sie nie wahrgenommen. Doch dann lernen sie sich kennen und werden ein Paar. Natürlich darf das nicht einfach so einfach und unkompliziert bleiben, also kommt noch eine Exfreundin und natürlich ein riesiger Skandal. Doch am Ende finden sie sich wieder und leben glücklich, bis an ihr Ende. Ja, ganz so läuft das hier nicht ab, zwar ähnlich, aber doch anders. Das Ende kam für mich sehr überraschend und unerwartet. Jedoch im positiven Sinne. Dance Love Learn Repeat ist keine gewöhnliche Liebesgeschichte, wobei ich mittlerweile sagen muss, eigentlich ist es gar keine Liebesgeschichte. Und obwohl mich Phoebe und Luke manchmal mit ihren Aktionen verwirrt und aufgeregt haben, finde ich das Buch total schön! Und ich freue mich darauf, es in meinem Regal stehen zu sehen und einfach wieder das Cover zu bewundern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen