Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 25. Januar 2019

Grischa - Lodernde Schwingen von Leigh Bardugo

Klappentext: Maljen lachte. "Ich sollte wohl etwas Selbstloses von mir geben - ich wünsche mir ein vereinigtes Rawka ohne die Schattenflur; ich wünsche mir, dass der Dunkle in der Erde ruht, wo er weder dir noch jemand anderem jemals wieder Schaden zufügen kann." Er schüttelte wehmütig den Kopf. "Aber ich bin wohl immer noch der alte egoistische Esel, denn trotz meines Geredes von Schwüren und Ehre würde ich dich am liebsten gegen die Wand drücken und küssen, bis du vergisst, dass du jemals einen anderen Mann als mich gekannt hast."

Der Dunkle hat die Macht über Rawka an sich gerissen. Alina muss sich von dem Kampf erholen, der sie fast das Leben gekostet hätte. Tief unter der Erde hat sich ein Kult um die Sonnenheilige versammelt, doch dort kann Alina das Licht nicht aufrufen. Um dem Dunklen ein letztes Mal entgegenzutreten, muss sie zurück an die Oberfläche. Gemeinsam mit Maljen macht sie sich auf die Suche nach dem Feuervogel. Er ist die letzte Möglichkeit, Rawka vor dem Untergang zu retten. Doch der Preis, den er fordert, könnte alles zerstören, für das Alina kämpft.

Cover: Das Cover des dritten Teils unterscheidet sich von den ersten beiden, die ich zuvor vorgestellt habe. Der Hintergrund ist hell, fast weiß, mit einem leichten Rotstich. In der Mitte ist eine Frau abgebildet, ebenfalls in Rottönen gehalten und man sieht neben ihr die Umrissen eines Vogels. Ich vermute, dass es sich um den Feuervogel handelt, da dieser in dem Buch eine große Rolle spielt. Dieses Cover entspricht den Versionen, die ich von anderen kenne.

Inhalt und meine Meinung: Der Dunkle hat es geschafft, er hat den Thron Rawkas an sich gerissen, den Zaren und Alina vertrieben. Alina versteckt sich in einer Höhle unter der Erde, um sich zu erholen. Doch sobald sie es schafft, kehrt sie mit Maljen und einigen anderen an die Oberfläche zurück, um den Dunklen endgültig zu besiegen. Dafür braucht sie jedoch den Feuervogel, den dritten Kräftemehrer, der sie endlich stark genug machen würde, um den Dunklen zu besiegen und Rawka zu retten. Als sie den Feuervogel endlich aufgepürt haben, gelangen sie jedoch zu der Erkenntnis, dass es nicht der Feuervogel ist, den Alina töten muss, um den Dunklen besiegen zu können... es stellt sich heraus, dass Maljen der Kräftemehrer ist, doch sie bringt es nicht übers Herz, den Mann zu töte, der sie schon ihr Leben lang begleitet, der immer für sie da war.. den sie liebt.
Dieses Buch ist ein fantastisches Finale. Es gibt so viele Wendungen und Wirrungen, die man nicht kommen sieht. Es bleibt spannend, bis zum bitteren Ende. Ich muss zugeben, ich musste ein bisschen weinen, als der Dunkle gestorben ist, weil ich ihn trotz allem, oder gerade wegen allem, was man über ihn erfährt, total lieb gewonnen habe. Dennoch freue ich mich riesig über das Happy End für Alina und Maljen und kann es kaum noch erwarten ,weitere Bücher von Leigh Bardugo zu lesen, die im selben Universum spielen, wie die Grischa-Reihe. Leider gibt es diese Reihe kaum noch zu kaufen, gerade den dritten Teil...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen