Diesen Blog durchsuchen

Montag, 21. Januar 2019

Grischa - eisige Wellen von Leigh Bardugo

Klappentext: Ich ergriff seine Hand und drückte sie gegen meine Brust. "Es ist immer noch dasselbe Herz, Maljen. Und es gehört immer noch dir."

Nur weg aus Rawka - das ist Alinas und Maljens einziger Gedanke nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See werden sie von den Gerüchten eingeholt: Der Dunkle habe das Gefecht auf der Schattenflur überlebt und strebe nach dem Zarenthron. Und er wird nicht ruhen, bis er Alina gefunden hat. Denn um seine Macht ins Unermessliche zu vergrößern, braucht er ihre Hilfe - ob sie will oder nicht.

Cover: Auch hier unterscheidet sich mein Exemplar (beziehungsweise das einer sehr guten Freundin, die mir das Buch geliehen hat) von anderen, die ich gesehen habe. Dieses ist blau und wieder ist eine Person zu sehen, diese Mal eine blonde. Und wieder weiß ich nicht, wer diese Person sein könnte.

Inhalt und meine Meinung:  Alina und Maljen sind auf der Flucht vor dem Dunklen, nachdem es im Schattenflur zu einem grauenhaften Kampf gekommen ist. Sie hoffen dass der Dunkle diesen Kampf nicht überlebt hat oder zumindest an dessen Folgen gestorben sein könnte, doch sie müssen schnell feststellen, dass er noch lebt und auf Rache aus ist. Er bringt sie zurück nach Rawka - dem Land, aus dem Alina und Maljen geflohen sind und das nach und nach zerbricht. Doch auf der Reise lernen die beiden unerwartete Verbündete kennen und sie können wieder entkommen. Wie lange haben sie dieses Mal Zeit, um zu Kraft zu kommen und sich auf den nächsten Schlag des Dunklen vorzubereiten?
Der zweite Teil der Grischa-Reihe hat mir ebenso gut gefallen wie der erste. nach wie vor fasziniert mich diese Welt, die so detailliert gedacht und geplant ist. Ich freue mich sehr auf den dritten Teil und auch auf die Folge-Reihen, die im selben Universum spielen und in denen wir -so wie ich gehört habe- auch einige wenige Bekannte aus dieser Reihe wieder treffen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen