Diesen Blog durchsuchen

Samstag, 22. Dezember 2018

Silber- das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier

Klappentext: Der Korridor mit seinen verschiedenfarbigen Türen und dem sanften Licht hätte heiter und friedlich wirken können, aber das tat er nicht. Die Stille hatte etwas Lauerndes, und es war nicht auszumachen, von wo das Licht überhaupt kam. Trotzdem liebte ich diesen Ort und die Vorstellung, dass hinter jeder der Türen eine andere Seele träumte und alle Menschen auf der Welt durch dieses Labyrinth miteinander verbunden waren. Es war ein magischer Ort,  geheimnisvoll und gefährlich...
Cover: der Hintergrund ist Silber gehalten und spiegelt sogar ein wenig. Die Schrift ist schwarz und in der Mitte eine rot- schwarze Eidechse. Auch dieses Mal passt das Cover wieder perfekt zur Geschichte, durch die vielen kleinen Details, die sich in der Geschichte wiederfinden.
Inhalt und meine Meinung: das dritte Buch der Träume ist das große Finale der Trilogie. Jetzt geht es um alles, denn Arthur tut alles, um Liv loszuwerden. Da ist es auch wenig hilfreich, dass Anabel ihre Tabletten abgesetzt hat und wieder Kontakt mit dem Dämon hat... manchmal wurde es ein wenig undurchsichtig und durcheinander, was da alles passierte -vor allem irgendwie gleichzeitig- aber ich finde, es ist ein würdiges Finale für eine so tolle Geschichte. :) ich möchte auch gar nicht zu viel verraten, sonst macht es ja gar keinen Spaß mehr, das Buch selber zu lesen, aber ich kann die Reihe auf jeden Fall weiterempfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen