Diesen Blog durchsuchen

Samstag, 29. Dezember 2018

Dark Elements von Jennifer L. Armentrout

Klappentext: Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet... Und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
Cover: im Allgemeinen sehr schlicht, aber doch anziehend. Dunkelgrüner Hintergrund, in der Mitte ein verschlungenes Muster in Form eines Flügels.
Inhalt und meine Meinung: Layla lebt bei den Wächtern, sieht in ihnen ihre Familie. Doch gleichzeitig plagen sie auch Gedanken, dass sie nicht gut genug ist, dass sie niemals richtig dazugehören wird, da sie nur zur Hälfte Wächterin ist. Die andere Hälfte ihres Blutes ist dämonischen Ursprungs. Ihre Mutter war Dämonin, was heißt, dass die Wächter auch Layla eigentlich direkt hätten töten müssen, als sie sie gefunden haben. Doch stattdessen hat der Clan-Anführer sie bei sich aufgenommen und zu einer Wächterin ausgebildet, hat ihr beigebracht ihre dämonische Seite zu hassen und zu bekämpfen. Dann lernt sie Roth kennen, einen Dämon, der ihr aus irgendeinemGrund das Leben rettet, und das nicht nur einmal. Außerdem scheint er viel mehr über ihre dämonische Seite zu wissen, als sie... Ich habe zuvor schon andere Bücher der Autorin gelesen, die ich genial fand. Und genau das ist bei diesem Buch auch der Fall. Ich liebe ihren Schreibstil. Und die Geschichte ist absolut packend und mitreißend. Ich freue mich auf den zweiten Teil :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen