Diesen Blog durchsuchen

Samstag, 15. Dezember 2018

Cinder & Ella von Kelly Oram

Klappentext: Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Cover: türkis-grüner Hintergrund, Autorin und Titel in weiß, der Titel ist umgeben von rosa Blumen. Wunderschön schlicht, passt wunderbar zur Geschichte.

Meine Meinung und Inhalt: Ich habe das Buch tatsächlich eher durch Zufall entdeckt und mich sofort in das Cover und den Titel verliebt. Beim Lesen konnte ich das Buch dann nicht mehr aus den Händen legen, so sehr hat es mich gefesselt. Es weist viele Parallelen zu den üblichen Cinderella Geschichten auf, die man so kennt, ist aber doch etwas völlig eigenes und hat mich total fasziniert. Ich habe richtig mit ihr gefühlt und gelitten, als sie zu ihrem Vater mitsamt neuer Ehefrau und zwei Töchtern zieht, die direkt alle gegen sie sind und sie fertig machen. Bei dem Autounfall ist ihre Mutter umgekommen, sie hat zwar überlebt, hat aber schwere Verbrennungen davongetragen. Ihr Körper besteht zu 70% aus Narben, weshalb sie ihren Körper und die Narben verstecken möchte. Durch die Hitze des Feuers im Auto sind auch ihre Zehen deformiert worden und sie braucht einen Gehstock. Auf ihrer neuen Schule fällt sie dadurch natürlich direkt auf und ihre Schwestern haben beschlossen, ihr das Leben dort zur Hölle zu machen. Ich muss zugeben, ich habe beim Lesen immer und immer wieder geheult. Und normalerweise bin ich kein so emotionaler Mensch... allerdings findet sie Freunde und auch eine ihrer neuen Schwestern wird nach einiger Zeit zu einer guten Freundin, was sich von der üblichen Cinderella Geschichte unterscheidet. Cinder alias Brian Oliver ist der zur Zeit begehrteste Schauspieler in Hollywood. Auch er macht einiges durch. Während des Unfalls schreiben beide gerade miteinander und plötzlich ist sie weg und fast ein Jahr nicht zu erreichen. Erst denkt er, sie verschreckt zu haben, doch dann macht er sich Sorgen. Bis zum Happy End wird es noch richtig nervenaufreibend und emotional, aber ich möchte hier ja nicht zu viel verraten :)
Ich liebe dieses Buch !
Es gibt auch einen zweiten Teil (Happily ever after), aber es ist bisher nicht geplant, den ins Deutsche zu übersetzen, was ich persönlich total blöd finde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen